Home

Peer Education BZgA

Peer Education - ein Handbuch für die Praxis wendet sich in erster Linie an Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit, die den Peer Education-Ansatz in ihrer täglichen Arbeit benutzen wollen This innovative approach in the field of sex education takes account of young people from different cultures and their need for information. Peer education is not yet a very widely used approach in Germany. In Great Britain and the USA it has gained general acceptance, and it is now increasing in importance in continental Europe Gleichaltrige und Gleichgesinnte - die so genannten Peers - werden dabei als Peer Educators trainiert, bevor sie selbstständig als Multiplikatorinnen in der Gleichaltrigengruppe zielorientiert präventiv und beraterisch tätig werden Die BZgA hält eine Vielzahl von Broschüren, Unterrichtsmaterialien, Filmen, Plakaten, Ausstellungen und Arbeitsmappen bereit, die - mit Ausnahme einiger spezieller Fachpublikationen sowie audiovisueller Medien - innerhalb der Bundesrepublik Deutschland in der Regel kostenlos abgegeben werden

Das InTeam aus Basel bildet Jugendliche, die keine Lehrstelle gefunden haben, zu Peer Educators im Bereich sexuelle Gesundheit und Medienkompetenz aus. Und unsere Interview-Partnerin Eldem Kurnaz stellt das Projekt HEROES vor, in dem junge Männer mit Migrationsgeschichte ein Jahr lang trainieren, um dann zu Themen wie Gleichberechtigung, Patriarchat, Familie zu beraten. Es liegt auf der Hand. This monitoring was all the more necessary insofar as the peer-education approach is not very widely used in Germany, and there are hardly any soundly-based data on its effectiveness and applications. The experience gained with the BZgA model project and in particular the results of the academic flanking research are in demand internationally and have been adopted as quality-assurance. Peer-Education). Mit der hier vorliegenden Dokumentation sollen die konzeptionellen Grundlagen und die methodi-sche Umsetzung der Jugendkampagne »NA TOLL!« dargelegt werden. In einem ersten Teil wer-den die epidemiologischen Hintergründe der Kampagne und die gesundheitspolitische Bedeutung des Alkoholkonsums beleuchtet. Neben Zahlenmaterial zum aktuellen Alkoholkonsum Jugendli-cher wird auf. Ein erfolgsversprechender Ansatz ist die Peer-Education-Strategie. Bei dieser werden geschulte, gleichaltrige oder wenig ältere Jugendliche als Multiplikator*innen eingesetzt, um eine bestimmte Gruppe über eine bestimmte Thematik aufzuklären. Dieses Vorgehen stößt bei Jugendlichen meist auf erhöhte Akzeptanz

BZgA: Fachpublikatione

Become a Peer Education Coordinator | Girlguiding

Peer Education - ein Handbuch für die Praxis Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung Materialien für Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit, die den Peer-Education-Ansatz in ihrer täglichen Arbeit nutzen wollen Das in dem Arbeitsordner Peer Education - ein Handbuch für die Praxis zusammengefasste Material wendet sich in erster Linie an Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit, die den Peer-Education-Ansatz in ihrer täglichen Arbeit nutzen wollen Peer-Education - Wissensvermittlung durch Gleichaltrige Hierdurch wird eine hohe Akzeptanz in der Zielgruppe erreicht. Die Peers dienen als Vorbilder und Motivatoren zum verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol. Geh-Struktur Die Peers haben nur selten einen festen Standort, sondern gehen in der Regel direkt und gezielt auf Jugendliche zu, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Zielgruppe. Sexuality education is provided through the Y-PEER peer education network for young people, which is expanding in Kazakhstan. The Y-PEER network was launched in Ka-zakhstan in 2007, and its main objective is to strengthen and spread peer-to-peer education in the field of SRH and HIV prevention. The Kazakhstan Association for Sexual and Reproductive Health (KMPA, IPPF member associa-tion) also.

  1. Peer Education - ein Handbuch für die Praxis. Basisinformationen und Methoden zum Peer Education-Ansatz. mehr... Rahmencurriculum Sexualpädagogische Kompetenz. Vor dem Hintergrund fehlender Konzepte und dem Mangel an evaluierten didaktischen Materialien für die sexualpädagogische Ausbildung bietet der vorliegende Band ein Rahmencurriculum für die Fortbildung im Gesundheits-, Sozial- und.
  2. Peer Education verstehen wir als eine Methode von vielen, die insgesamt die ganzheitliche Sexualaufklärung heran - wachsender Menschen in unserer Gesellschaft sicherstellen. BZgA FORUM 1-2020 5 PEER-ANSÄTZE 1 2018-05_Grundsatzentscheidung_Sexualaufklärung_junger_Menschen _in_Deutschland-3.pdf sollen. So stellt das Projekt »Mit Sicherheit Verliebt« ein Ergänzungsangebot zum curricularen.
  3. BZgA-Leitbegriffe: Peer Education Das Peer-Education-Projekt weist derzeit eine Gruppenstärke von 23 Mädchen und Jungen auf, im Alter von 13 bis 24 Jahren. Um das gewachsene Gruppengefühl zu stärken und weiterzuentwickeln, fand Ende September 2013 eine Wochenendfahrt in das Störitzland statt, in der die TeilnehmerInnen einen ersten praktischen Einblick in die Thematik Projektplanung.
  4. Peer Education - ein Handbuch für die Praxis wendet sich in erster Linie an Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit, die den Peer Education-Ansatz in ihrer täglichen Arbeit benutzen wollen. Fachkräfte in den genannten Arbeitsfeldern werden mehr und mehr mit sexualpädagogischen Fragestellungen vor einem zunehmend multikulturellen Hintergrund konfrontiert. Dem.
  5. Ein evaluiertes Peer-Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für eine verantwortungsvolle Nutzung von Computerspielen und Internet im Rahmen der Kampagne Ins-Netz-gehen
  6. Peer Education in der Präventionsarbeit. Berlin (Institut für Prävention und psychosoziale Gesundheitsforschung an der FU Berlin) Köln. Naudascher, B. (1977). Die Gleichaltrigen als Erzieher. Fakten, Theorien, Konsequenzen zur Peer-Group-Forschung: Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt. Damon, W. (1984). Peer education: The untapped potential
  7. Evaluation des Modellprojektes Peer Education im Auftrag der BZgA. Köln. Google Scholar. Krafeld, F. J. (1998). Jungen und Mädchen in Cliquen..

Peer-Education - ein sozialpädagogischer Arbeitsansatz. In M. Nörber (Hrsg.), Peer education, Bildung und Erziehung von Gleichaltrigen durch Gleichaltrige (S. 50-65) Die Kampagne arbeitet mit der Methode der peer-education, d.h. Informationsvemittlung durch Gleichaltrige, die gezielt auf Jugendliche zugehen. Dies geschieht in der Freizeit der Jugendlichen, auf Events oder am Strand und gelangt mithilfe eines Wissenstests, der Jugendbroschüre NA TOLL! und diverser Give-Aways ins Bewusstsein der Jugendlichen Peer education - Ein Ansatz von Jugendlichen für Jugendliche zu Fragen über Liebe, Sexualität und Schwangerschaftsverhütung. Peer-Education-Konzepte gewinnen in der Präventionsarbeit europaweit immer stärker an Bedeutung. Allerdings wurden in der Vergangenheit nur wenige Projekte wissenschaftlich begleitet. Auch auf internationaler Ebene ist es bisher kaum gelungen, die Wirksamkeit und. Die BZgA sieht eine wichtige Aufgabe darin, die Ursachen für Teenager-Schwangerschaften zu analysieren und erfolgreiche Ansätze in der Prävention von ungeplanten Schwangerschaften bei Minderjährigen zu fördern. Vor diesem Hintergrund beauftragte die BZgA in den Jahren 2005 und 2006 eine Studie zum Thema Teenager-Schwangerschaften in Berlin. Realisiert wurden zwei Varianten von peer involvement Ansätzen: Peer education - Programme (Teilprojekt I-Intensivtraining) und Peer Projekte (Teilprojekt II- Kurztraining). In Teilprojekt I wurde eine Gruppe von Jugendlichen über einen längeren Zeitraum zu Themen wie Liebe, Sexualität und Schwangerschaftsverhütung geschult. Die Jugendlichen wurden im schulischen Umfeld rekrutiert und.

Die BZgA ist durch das Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG) beauftragt, unter Beteiligung der Länder und in Zusammenarbeit mit Vertretern der Familienberatungseinrichtungen aller Träger Konzepte zu entwickeln und bundeseinheitliche Maßnahmen zur Sexualaufklärung und Familienplanung zu erarbeiten und zu verbreiten. Konkretisiert ist dieser Auftrag in einem mit den Bundesländern. Hierzu zählen insbesondere Peers (Peer Education). Abb. 2: Multiplikatoren vervielfältigen Botschaften (Quelle: Leitbegriffe, 2. Aufl. 1999) Folgende Voraussetzungen müssen bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren vorliegen, damit sie die intendierten Botschaften zielgruppengerecht, d.h. lebensweisen- und alltagsnah (und nicht verzerrt, abgeschwächt und umbewertet) weitergeben können.

Im Zeitraum 2003 bis 2005 wurde das Länderübergreifende PEER-Projekt an Fahrschulen als Bund-Länder-Kooperationsprojekt im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in acht Bundesländern durchgeführt: Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Weitere Informationen zu Trägern, die dieses Projekt. education via peer-education classes. Training of teachers on sexuality education Only few teachers have been trained to provide sexuality education. The National Centre for Education, Centre for Disease Prevention and Control of Latvia and 'Papardes zieds' (IPPF member association) have developed teach- ing materials and recommendations, including video films about sexuality education. NGOs, peer educators and other partners are conducting sexuality-education sessions in schools. They also provide information on available sexual and reproductive health (SRH) services. Some schools deliver sexuality-education elements quite extensively, other schools hardly or not at all, depending on the school administration and on the level of preparation and competencies of school. Groß-/Kleinschreibung: wird nicht unterschieden.. Verknüpfung von Suchbegriffen: Und-Verknüpfung ist voreingestellt. Platzhalter: * für mehrere Zeichen _ für ein einzelnes Zeichen innerhalb eines Wortes; Suche auf Angebotsteil einschränken Oberhalb der Eingabezeile finden Sie 3 Checkboxen, mit deren Hilfe Sie die Suche auf einen oder mehrere Angebotsteile einschränken oder erweitern. usually through peer education. Serbia Challenges There is significant opposition to sexuality education in Serbia, mainly from the Ministry of Education, teachers and other school staff as well as parents. The main argu-ments against sexuality education are related to the 'inap- propriateness' of the topics for young people. Data Counselling centres As of 2011, there were over 35.

BZgA: Archi

different programmes such as the Y-PEER network. In-formation on sexuality education is also provided via local TV/radio channels and internet resources, where topics such as sexuality, pregnancy, abortion and contraception are discussed. Kyrgyzstan Data Abortion According to the Ministry of Health, 1408 young girls aged under 20 years old had abortions in the year 2015. STI In 2015, there. Ein evaluiertes Peer-Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Ziel ist es, mittels Peer-Education Informationen rund um Computer‐ und Internetnutzung sowie deren Risiken und Wirkungen an jüngere Mitschülerinnen und Mitschüler weiter zu geben und somit den verantwortungsvollen Umgang näher zu bringen. Familien können aktiv an diesem Prozess, beispielsweise. The WHO/BZgA Standards for Sexuality Education in Europe1 were (2010) used as a guideline to verify the comprehensiveness of the curricula. Fact Sheet Sexuality ducation in the uropean Region Sexuality education outside the formal school setting Various extracurricular sexuality-education activities have been implemented. Professional sexuality-education or-ganisations and some peer-education. BZgA FORUM 1-2020 23 PEER-ANSÄTZE zu 25 halbtägige Ausbildungsworkshops zu Themen wie Sexualität und Sprache, Rechte in der Sexualität, sexuelle Vielfalt, Körperkunde, Lust, Liebe und Beziehungen, Rollen- bilder, sexuell übertragbare Krankheiten mit Vertiefung in HIV/Aids, Schwangerschaft, Verhütung, Pornografie und Gewalt in der Sexualität. Die Ausbildungsworkshops werden zum. Herbert Backes, Dipl.-Psych. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin Oranienstraße 106 D-10969 Berlin herbert.backes(at)sengpg.berlin.d

Peer education - La formazione dei peer educator - prima parte

Federal Centre for Health Education (BZgA) , Cologne 2018. 6 Sexuality Education in Europe and Central Asia: State of the Art and Recent Developments, BZgA 2018 IPPF EN Foreword. Sexuality Education in Europe and Central Asia: State of the Art and Recent Developments, BZgA 2018 7 IPPF EN is honoured to have contributed to this unique piece of research. It is rewarding to see the final results. Informations- und Interaktionsangebote stehen auf ins-netz-gehen.de in einer ausgewogenen Mischung bereit, um die jugendliche Zielgruppe schrittweise an die Thematik heranzuführen. Die Website zeichnet sich durch eine Verbindung von jugendaffiner Ansprache, spielerischen Elementen und nützlichen Tipps aus. Das Jugendportal bündelt und vernetzt viele Elemente der Präventionsstrategie und. peers 23 % 12 % 32 % 10 % 9 % School Magazines/ books Most important source of informa-tion about issues related to sexual and reproductive health2 The Reproductive Health Survey Georgia was conducted in 2010 for young women aged 15 - 24 years. Challenges Quite strong opposition to sexuality education comes from the Church, other orthodox religious movements and conservative social groups. Kleiber, D., & Appel, E. (2001). Evaluation des Modellprojektes Peer Education im Auftrag der BZgA. In Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). (Hrsg.), Peer-Education - Ein Handbuch für die Praxis. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Google Schola Dieser Peer-to-Peer-Ansatz ist besonders darauf ausgerichtet, die Lösungskompetenzen der geflüchteten Menschen zu stärken, um wieder ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Das Tandemsystem, also die Unterstützung durch Fachkräfte, hilft dabei, dass die Teilnehmenden sich ernst- und wahrgenommen fühlen. Als Nebeneffekt wird eine positivere Einstellung der Geflüchteten zu.

BZgA - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (2001): Rahmencurriculum Sexualpädagogische Kompetenz. Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung Band 18. Köln BZgA - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (2001a): Peer Education. Ein Handbuch für die Praxis. Köl Standards for sexuality education in Europe: A framework for policy makers, educational and health authorities and specialists, World Health Organization/Europe and Federal Centre for Health Education (BZgA), Cologne, Germany (2010 Peer Education (Herbert Backes, Christiane Lieb) Prävention und Krankheitsprävention (Peter Franzkowiak) Projekte / Projektmanagement (Elisabeth Krane) Public Health Action Cycle / Gesundheitspolitischer Aktionszyklus (Rolf Rosenbrock, Susanne Hartung) Qualitätssicherung, Qualitätsentwicklung, Qualitätsmanagement (Petra Kolip) Risikokommunikation (Constanze Rossmann, Hans-Bernd Brosius.

BZgA: Infomaterialie

  1. Peers sind junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren, die von der BZgA speziell geschult sind, um Gleichaltrige im persönlichen Gespräch zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu motivieren. Rund 30.000 dieser Gespräche mit Jugendlichen führten die BZgA-Peers im vergangenen Jahr
  2. isterium in Bayern finanziert, scheint ein Lieblingsprojekt der BZgA zu sein, wurde es doch.
  3. Peer Education - ein Handbuch für die Praxis Die BZgA wird deshalb auch in Zukunft Modell- und Forschungspro-jekte unterstützen, die die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis in der Sexual-aufklärung zum Ziel haben. Abteilung Sexualaufkärung, Verhütung und Familienplanung Köln, 1999 Wissenschaftliche Grundlagen,Teil 2 - Jugendliche 5. 1 Ich sehe was, was du nicht siehst.
  4. Peer Approaches. Sexuality Education and Family Planning 1/2020. Adolescents receive training, they pass their knowledge and their experiences along to other young people, and they counsel them peer-to-peer. The term peer denotes equality among people in contact with each other. In their description of a long-term peer sport project to.
  5. Homepage BZgA). Peer Education und Peer Projekte in der Suchtprävention. Die Clique, die Gleichaltrigen, die Peers, werden wichtigste Gesprächs- und Bezugspartner für Kinder und Jugendliche außerhalb der Familie. Sie sind Träger personalkommunikativer Botschaften (nach BZgA) und deren Implementierung macht für die Arbeit und Zielerreichung der Suchtprävention großen Sinn. Sie.
  6. Peers sind junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren, die von der BZgA speziell geschult sind, um Gleichaltrige im persönlichen Gespräch zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu.
  7. Bezug: BZgA, 51101 Köln, F 0221 / 8992-257, eMail: order@bzga.de Peer Education - ein Handbuch für die Praxis BzgA, Köln 2001, 27 Euro, Bestellnummer 13 300 021 Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit werden mehr und mehr mit sexualpädagogischen Fragestellungen vor einem zunehmend multikulturellen Hintergrund konfrontiert. Dem Informationsbedürfnis junger.
(PDF) Can Peer Education Make a Difference? Evaluation of

Peer-Involvement, Peer-Counseling, Peer-Education, Peer-Mediation und Peer-Projekte werden grob skizziert und Unterscheidungskriterien heraus gearbeitet. Peer-Educations-Projekte sind bisher bekannt aus den Bereichen: HIV/-Aidsprävention, Sexualkunde und -prävention, Prävention von Essstörungen und der Suchtprävention. Auf der Basis des Empowerment-Ansatzes (Herriger 1997) ergeben sich. Peer Education — Ein Handbuch für die Praxis, Köln: BZgA. Google Scholar. Bagley, C. (1995). Child sexual abuse and mental health in adolescents and adults. British and Canadian perspectives. Aldershot: Avebury. Google Scholar . Barth, J. & Bengel, J. (1998). Prävention durch Angst? Stand der Furchtappellforschung. Köln: BZgA. Google Scholar. Bayerisches Staatsministerium für Unterricht.

Suchtprävention: Alkohol - Unser Angebot: PiA - Peers

Unter dem Titel Sexuality Education: Lessons Learned and Future Developments in the WHO European Region veranstaltete die BZgA am 15. und 16. Mai 2017 in Berlin eine internationale Konferenz. Mai 2017 in Berlin eine internationale Konferenz Auch in Deutschland gibt es eine Peer-Education-Kampagne. Sie wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) angeboten und setzt unter dem Namen Na toll! (www.bzga.de. Die repräsentative Befragung von 3.556 Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren knüpft an die Vorläuferstudien der BZgA zur Jugendsexualität aus den Jahren 1980 bis 2015 an. Schwerpunktthemen der Befragungen sind Sexualaufklärung in Schule, Internet und Elternhaus, erste sexuelle Erfahrungen und das Verhütungswissen und -verhalten. Zudem wurden 2.476 junge Erwachsene im Alter von 18. wurde ebenfalls von der BZgA finanziert, die damit als die Auftraggeberin der vorliegenden Evaluationsstudie zu betrachten ist. Peer-Education-Programme zur AIDS-Prävention haben sich im angloamerikanischen Raum aber auch in Europa seit Beginn der 90er Jahre rasch verbreitet. Eine Ursache für die schnelle Ausweitung dieser Programme mag darin liegen, dass dieser innovative Ansatz mit den.

Peer Education - Ein Weg in der interkulturellen

  1. Evaluation des Modellprojektes Peer Education / im Auftr. der BZgA von Dieter Kleiber und Elke Appel. Hrsg.: Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung. [Hrsg. Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Abteilung Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung] Person(en) Kleiber, Dieter (Verfasser) Appel, Elke (Verfasser) Verlag: Köln : BZgA, Abt. Sexualaufklärung.
  2. Abstract. Background: The Federal Centre for Health Education (BZgA) is a specialist authority responsible, among other things, for the implementation of national programmes for addiction prevention. The annual work programmes are coordinated with the Federal Ministry of Health and currently focus on the prevention of the legal substances tobacco and alcohol against the background of public.
  3. Drewes, J. & Kruspe, M. (2016). Schwule Männer und HIV/AIDS 2013. Schutzverhalten und Risikomanagement in den Zeiten der Behandelbarkeit von HIV
  4. e the effectiveness of peer education programs for human.
  5. Warwas und Katja Adl-A
  6. Team Arbeitsgruppe Eine Studie wie GeSiD benötigt für ihre Umsetzung eine große Anzahl von Forschenden mit hohem Engagement und viel Erfahrung in unterschiedlichen Themengebieten. So haben wir früh versucht, möglichst viele Menschen in unsere Arbeitsgruppe zu integrieren. Unser Dank gilt dem wissenschaftlichen Team, das sich auf dieser Seite vorstellt

- Köln : BZgA, Abt. Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung, 2001 5 Gesundheitsziele und Strategien der Gesundheitsförderung für Berlin München : Profil, 200 Peer education - ein Handbuch für die Praxis : Ergebnisse des Modellprojektes / BZgA, Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung. Im Auftr. der BZgA in Kooperation mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin. [Hrsg. Bundeszentrale für Ihr Browser zeigt an, ob sie diesen Verweis schon einmal besucht haben These results are compared with the latest data from the representative study carried out by the Federal Centre for Health Education (BzgA). Furthermore, the study analyzes the relationships with sociodemographic factors (that is age, gender, school type, family situation) as well as with drug consumption among peers. Therefore, a sample of 1,236 pupils from Leipzig and Dresden were tested. Cluster-randomized trial of a German leisure-based alcohol peer education measure. Bühler A(1), Thrul J(2), Strüber E(3), Orth B(3). Author information: (1)IFT Institut für Therapieforschung, München, Germany buehler@ift.de. (2)IFT Institut für Therapieforschung, München, Germany. (3)Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Federal Centre of Health Education), Köln. Bei diesem Ansatz der Peer-Mentor-Education geht es nur sekundär um Wissens-vermittlung. Neben der Reflexion von vorherrschenden Werten und Normen, wird davon ausgegangen, dass es bei dem Einsatz von Peer-Mentor-Education zu Einstellungs- und Verhaltensänderungen kommt (BZgA 2011). Diese Änderungen stellen das primäre Ziel fü

Köln, BZgA Google Scholar. Kranzler L (1999) Peer-Education als Möglichkeit der Suchtprävention für Jugendliche. Evaluation eines Peer-Education Projektes. Diplomarbeit, Salzburg. Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg Google Scholar. Künzel-Böhmer J, Bühringer G, Janik-Konecny T (1993) Expertise zur Primärprävention des Substanzmissbrauchs. Baden Baden, Nomos. Peer Education Peers (Gleiche, Gleichaltrige) werden in Programmen der Prävention und der Gesund-heitsförderung für junge Menschen auf vielfäl-tige Weise als Träger personalkommunikativer Botschaften einbezogen. Peers sind Laienmul-tiplikatoren/innen, die ihrer Zielgruppe ange-hören. Entsprechende Programme werden unter dem Begriff Peer Involvement zusam-mengefasst. Peer education programmes Federal Centre for Health Education. BZgBZgAA. BZgA-Concept of prevention of illegal drug consumption. Clear focus on Cannabis since Cannabis is the most common illegal drug: 7% (12- to 17-year olds) and 39% (18- to 25-year olds) report cannabis use at least once in their live (life time prevalence, BZgA, 2012). 3% of the 18- to 25-year olds consume cannabis more. Peer Education-Programme werden unabhängig vom Alter der Beteiligten durchgeführt. Die meisten Erfahrungen und Einsatzbereiche beziehen sich aber auf Jugendliche. Ein Beispiel für den gelebten Peer-Ansatz zeigt das von der Jury ausgezeichnete und mit 7 500 Euro dotierte Projekt Aids - Muttersprachler klären auf, das von der Aids-Beratung Mittelfranken der Stadtmission Nürnberg e. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) Peer-Involvement: beim Peer Consulting oder Counselling beraten Jugendliche andere Jugendliche, bei der Peer Education übernehmen geschulte Jugendliche die Vermittlung von Informationen über gesundheitsförderliche Einstellungen, beim Peer Project Management wird mit zeitlich begrenzten Aktionen (z.B. Theaterstücke, Videoclips.

Um die Güte von Evaluationen zu sichern, hat das Joint Committee on Standards for Educational Evaluation 30 Standards festgelegt, die nach den Bewertungsdimensionen Nützlichkeit, Durchführbarkeit, Fairness und Genauigkeit untergliedert sind. Die Deutsche Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) hat diese Standards für den deutschsprachigen Raum angepasst Peer Education. Ergebnisse eines Interventionsprojektes im Auftrag der BZgA zur Prävention ungewünschter Schwangerschaften und HIV. In Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.). Wissenschaftliche Grundlagen, Teil 2 (Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung, Bd. 13.2, S. 157-175). Köln: BZgA. Google Schola BzgA Köln, Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin. Ort: Berlin. Veröffentlichung: 1998. Standort: K 434. Notizen: Rubrik: Hilfen / Prävention / Therapie. Medientyp: Dokumentation Fachtag 1997 in Berlin. Anzahl: 1. Schlagworte: Peer Education; Prävention; Jugendliche; Praxis; Projekte; We are LGBTQIA+ (friendly)! Drugscouts bei FACEBOOK & TWITTER Newsfeeds . Drug Scouts HELFEN.

Curriculum, Instruction, and Assessment and SupervisionMission – AKFFPS

der sogenannten Peer-Education in der Prävention: Die Gespräche unter den fast Gleichaltrigen führen dazu, dass Aufklärung und Austausch auf Augenhöhe stattfinden. Jugendliche können sich so besser auf das Gespräch einlassen und über ihren Konsum nachdenken. Aufsuchende Jugendarbeit und Prävention werden Im Fokus von PiA stehen 16- bis 20-Jährige. Insbesondere damit ohne den. Die repräsentative Befragung von 3.556 Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren knüpft an die Vorläuferstudien der BZgA zur Jugendsexualität aus den Jahren 1980 bis 2015 an. Schwerpunktthemen der Befragungen sind die ersten sexuellen Erfahrungen, das Verhütungswissen und -verhalten sowie die Sexualaufklärung in Schule, Internet und Elternhaus Within the complex intervention concept, the goal of the peer education measure is to provide awareness regarding alcohol-related risks by stimulating personal reflection of own alcohol use, and informative interaction about alcohol-related risks in a friendship group (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), 2010). Accordingly, young adults talk to groups of adolescents at the. Aktuelle Studienergebnisse der BZgA zum Alkoholkonsum Jugendlicher vor dem Hintergrund Peer-Education Mitmach-Parcours JugendFilmtage Klassenwettbewerb Internetportal Blog Soziale Netzwerke (Facebook, Youtube, Instagram) Lebenswelt: Internet Lebenswelt: Kommune, Schule, Freizeit Evaluation einzelner Medien/Maßnahmen Begleitendes Monitoring: Alkoholsurveys und Drogenaffinitätsstudie.

Peer Education - GIV

Das Diakonische Werk hat im Juli 2006 den ehemaligen Abenteuerspielplatz Horrem übernommen und zu der Jugendeinrichtung Die Rübe ausgebaut. Die Besonderheiten der Einrichtung sind u.a. die 7000qm große Außenfläche mit Basketball-, Boccia- und Beachvolleyballplatz, Feuerstellen oder Indianertippies sowie eine Kooperation mit der Wohnpark IG e.V Evaluation of the Model Project Peer Education commissioned by the BZgA. Köln: BZgA. Kleiber, D. (2001). Kokainkonsum - Wege zu einem verborgenen Phänomen. Zusammenfassung und Perspektiven. In: BKA (Hrsg.), Kokainkonsum - Wege zu einem verborgenen Phänomen (S. 97-99). Wiesbaden: BKA. Meixner, S. & Kleiber, D. (2001). Praxisprobleme und Fortbildungsbedürfnisse in der Sexualpädagogik. The 'Na Toll!' peer education measure specifically aims at educating about risks and stimulating personal reflection of own alcohol use and alcohol-related communication in friendship groups (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), 2010). Given the above-mentioned limitations, our study results indicate that the measure has initial effects on the participants' perception of. Vor 20 Jahren hat die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum ersten Mal ein Glossar zusammengestellt, Peer Education, Risikofaktoren, Settingansatz u.v.m. Die gedruckte Ausgabe, erschienen 2016, ist beim Verlag für Gesundheitsförderung erhältlich. Seit 2018 sind die Leitbegriffe auch als kostenloses eBook (PDF) mit über 1.000 Seiten erhältlich! Tipp: Die. BZgA - Der Tabakkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland (2010) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA 5 Alter, in dem zum ersten Mal geraucht wird Befragte: 12-25 Jahre, 1986 bis 2010 13,5 14,0 13,7 14,1 13,0 13,3 13,7 13,6 13,7 13,9 13,7 13,7 13,9 13,7 13,8 14,1 10 15 20 86 89 93 97 01 04 08 10 Jahr Prozent männlich weiblich 1986 - 1989.

· Peer Education - ein Handbuch für die Praxis (ein Intensiv- bzw. Kurztraining an Schulen und in der außerschulischen Jugendarbeit) · Sexualerziehung, die ankommt (Praxisorientierter Leitfaden für die Sexualerziehung von 6- bis 14- jährigen Mädchen und Jungen) · Verhüten - gewusst wie! (in Deutsch und Russisch 2.2 Peer-Education in der Praxis 9 3. Das Projekt PEER-Drive Clean! 11 3.1 Vorhaben und Zielsetzung - Ein Präventionsansatz für Europa 11 3.2 Aufgaben von PEER-Drive Clean! 12 4. Konzept zum PEER-Projekt (an Fahrschulen) 13 4.1 Hintergrund 13 4.2 Ausgangsüberlegungen 14 4.3 Projektbeschreibung 14 4.4 Aufgabe der PEERs - PEER-Einheit in der Fahrschule 15 4.5 Ziele der PEER. Schmidt, B. (2002): Peer-Intervention — Peer-Involvement — Peer-Support: Möglichkeiten und Grenzen peergestützter Ansätze für die Prävention riskanter Drogenkonsumformen in der Partyszene. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Drogenkonsum in der Partyszene: Entwicklungen und aktueller Kenntnisstand; Dokumentation einer Fachtagung der BZgA zur. «Peer Education stützt sich auf die Tatsache, dass wir uns nicht nur aufgrund dessen ändern, was wir wissen, sondern auch, weil wir durch die Meinung und die Handlungen von gleichaltrigen Personen, die uns nahestehen und denen wir vertrauen, dazu veranlasst werden. Peer-Educator

Literatur: Backes H/Schönbach K et al, Peer Education - ein Handbuch für die Praxis, BZgA, Köln 2001; Collica-Cox K, Counting down: HIV-prison-based peer education programs and their connections to reduced disciplinary infractions, in: International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology, 58 (8), 931-952 Bundeskonferenz Gesund und aktiv älter werden lud die BZgA am 16. Mai. Im Rahmen ihrer Kampagne finanzierte die BZgA von September 2014 bis August 2018 das Jugendprojekt Net-Piloten mit update Fachstelle für Suchtprävention in Bonn als Koordination und Projektstandort. Weiterhin wurde das Projekt in Berlin und Rosenheim durchgeführt. Net-Piloten sind Mädchen und Jungen der neunten Jahrgangsstufe aller Schulformen, die speziell geschult werden, um. Die BZgA-Publikationen informieren Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung. Aktuelle Informationen stehen im Vordergrund, die Kriterien der Barrierefreiheit werden erfüllt. Interessierte können sich über die themenbezogenen BZgA-Medien gezielt (u.a. über die Schnellsuche oder die erweiterte Suche) informieren und die Medien bestellen. Die. Thieme E-Books & E-Journals. Einleitung: Im Rahmen der Präventionskampagne Alkohol? Kenn dein Limit., die sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren richtet und von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Jahr 2009 mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gestartet wurde, werden Modellprojekte zur Evaluierung von.

Durch Qualifizierungsmaßnahmen, Förderung von Aus- und Fortbildung, Durchführung von Modellprojekten - wie der peer education oder betreuten Ausstellungen - sowie durch die Bereitstellung von Arbeitshilfen unterstützt die BZgA Expert/innen im pädagogischen Bereich, ohne deren Kooperation das Ziel einer umfassenden Sexualaufklärung nicht erreicht werden kann die BZgA-Peers im vergangenen Jahr. Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, unterstreicht die Bedeutung der bundesweiten Peer-Einsätze: Die Peers sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Jugendkampagne ‚Alkohol? Kenn dein Limit.'. Als etwa Gleichaltrige sprechen sie authentisch und auf Augenhöhe mit den anderen Jugendlichen. Sie sind glaubwürdig und werden von ihnen akzeptiert. Innerhalb eines von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geförderten Modellprojekts (vgl. hierzu auch das von der BZgA 2001 herausgegebene Handbuch) konnte allerdings auch die Praxistauglichkeit des Peer-Education-Ansatzes für den Bereich der Sexualaufklärung und Aidsprävention bei jugendlichen Migrantinnen und Migranten nachgewiesen werde educazione sessuale sin dall'asilo, cosi facevano hitler, mussolini, mao e despota vario, nessuno tocchi i bambininessun PEER-Einheit in Magdeburg BZgA-Modellprojekt Bundesweites PEER-Projekt an Fahrschulen Projektstart in Westfalen-Lippe LWL 10 Bundesländer, 14 Standorte, 3 EU Staaten EU-Modellprojekt PEER-Drive Clean! 2015 Die Entwicklung des Projektes. Fachtagung Alkoholprävention und Verkehrssicherheit Münster, 16. Juni 2015 Entstehung und Hintergrund des Peer-Projekts an Fahrschulen 7,9% 22,0% 30,7%.

Peer Education Power! - Global SchoolsNeoassunti, da dicembre 12 ore di Peer to Peer: ecco leProgetto Skap, Peer education 2015/2016: attività di

Peer-Education - Wikipedi

Das seit sechs Jahren laufende, sehr erfolgreiche Projekt Sport Respects Your Rights - Werte leben im Sport, stellen sie in diesem Zusammenhang, in der aktuellen Ausgabe des Hefts der BzgA, vor. 2013 entstand das EU-geförderte Projekt in Kooperation mit der dsj und widmet sich der Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt im Sport. Besonders an diesem Projekt ist, die. im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA) Zeitschriften (peer review) Walgenbach, K.: Diversity Education- eine kritische Zwischenbilanz. In: neue praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik 3/2012 (S. 242-254) Walgenbach, K.: Jugend und demographischer Wandel- Sozialisationsrelevante Prozesse und Prognosen. In: Diskurs Kindheits- und. Peer - Education ist ein pädagogisches Konzept, bei dem Schülerinnen und Schüler von dem Kriminalkommissariat Vorbeugung und den Betreuungslehrern als Peers (Drogenaufklärer) ausgebildet werden. Ziel ist es, dass unsere Jugendlichen mit den gleichaltrigen Peers über Drogen und Süchte sprechen können, da sie mit ihresgleichen lieber reden mögen als mit Erwachsenen. Auch das Gespräch. It is based on the Gib AIDS keine Chance campaign conducted by the German Federal Centre for Health Education (BZgA). The Ukrainian campaign utilises both mass media and personal communication. Posters, information material, major events and television advertisements educate the population on the HIV epidemic and how to reduce the risk. Over 22,000 billboards and city-light posters have been. Standbetreuung der BZgA. Projecta Köln - Agentur für Projektmanagement und Tagungsorganisation. Betreuung von Informationsständen auf medizinischen Kongresen, Messen und Konferenzen. 1 Jahr und 6 Monate, März 2012 - Aug. 2013 . Schätzung & Akquisition. ISA Auctionata Auktionen AG. 2 Jahre und 4 Monate, Mai 2009 - Aug. 2011. Peer-Education für Jugendkampagnen, Alkoholprävention. SWZ.

Peers as Partners in Learning | Florida Inclusion Network
  • Bitte entschuldigen Sie die Umstände Synonym.
  • Hôtel 5 étoiles Isle sur la Sorgue.
  • Boot Elektromotor mit integriertem Akku.
  • Godzilla 3.
  • Sacha Baron Cohen sweden.
  • Ortsbestimmung Fragen.
  • Sattelauflieger Kipper.
  • Alkoholtester.
  • Arbeitsvertrag nach OR.
  • Praxisbesuch Kindergarten Angebot.
  • OnePlus 5 Display Reparatur Kosten.
  • Usb auf usb c adapter apple.
  • Glamping Kroatien mit Hund.
  • MemoMaster 4.
  • McDonald's Karte.
  • Lilly Schönauer: Verliebt in einen Unbekannten ganzer Film.
  • Radon Cragger.
  • Theodor Fontane Ausbildung.
  • 8BitDo SN30 Pro iOS.
  • Europalette Export.
  • Foo Fighters Subterranean.
  • Worpswede Museum.
  • Fitbit Inspire HR Display ausschalten.
  • Guardian csgo twitch.
  • Sommer in der Stadt Olympiapark Konzerte.
  • Microsoft München Bürokonzept.
  • Der Zufall.
  • Assistent Rätsel.
  • DIN Lautsprecherstecker auf Cinch.
  • Radiogutscheine Wellness.
  • Antonov an 2 modellbausatz.
  • Battle of the Sexes Gegen jede Regel.
  • Steam Guthaben aufladen Sparkasse.
  • Fontys Venlo öffnungszeiten.
  • Talar und Hut.
  • Exposé Mehrzahl.
  • Miss Germany 2021 voraussetzungen.
  • Bundespolizei in Heimerzheim.
  • Testkäufer Lebensmittel.
  • Fritz wlan repeater 1750e einrichten.
  • Luftfederung defekt weiterfahren.